2

Deutschlands Export, Kaiser Wilhelm und unsere Medien

Kaiser Wilhelm II fühlte sich so lange von seinen außenpolitischen Feinden umstellt, bis sie sich alle wirklich gegen ihn verbündet hatten. Auf internationaler Bühne agierte der deutsche Monarch mit einer merkwürdigen Mischung aus nationaler Kraftmeierei, Minderwertigkeitskomplexen und beleidigter Miene. Mich erinnern viele Kommentare in den deutschen Medien über unseren steigenden Export und vor allem unsere Überschüsse in der Handelsbilanz ein wenig an dieses merkwürdige Grundgefühl des Wilhelminismus. mehr

1

Corporate Story – warum jeder Konzern eine Geschichte erzählt

Wenn ein deutscher Konzern früher ein Strategiepapier unter seine Leute brachte, dann purzelten die allerallgemeinsten Floskeln im besten Manager-Denglish die Treppe aus der Chefetage hinunter: „Performance verbessern“, „Benchmarks erfüllen“, „Customer-Fokus schärfen“.  Die Ergüsse der meisten Vorstände waren alles Mögliche – nur eines ganz gewiss nicht: eine zusammenhängende Geschichte, die man erzählen konnte. mehr